Studierendenkonferenz 2017

English Version

Auf den jährlichen Studierendenkonferenzen stellen Studierende und AbsolventInnen eines Mathematikstudiums (Bachelor, Diplom, Master oder Staatsexamen) ihre im Jahr zuvor angefertigten Abschlussarbeiten vor. Dafür müssen die Studierenden und AbsolventInnen ihre Arbeiten zuvor einreichen. Eine studentische Jury bewertet dann die Arbeiten, wählt eine Reihe von ihnen zum Vortrag auf der Konferenz aus und verleiht verschiedene Preise. Es ist ferner Ziel der Studierendenkonferenz, Interesse und Kontakte über das eigene Spezialgebiet hinaus anzuregen und einen Erfahrungsaustausch über das Studium zu vermitteln

Im Jahr 2017 findet die Studierendenkonferenz von 11.-15. September im Rahmen des ÖMG-DMV Kongress in Salzburg statt. Wir laden alle Studierenden, die in den letzten 12 Monaten einen Abschluss (Bachelor, Master, Diplom, Staatsexamensarbeit) in der Mathematik gemacht haben, dazu ein, ihre Abschlussarbeit bei der diesjährigen Studierendenkonferenz vorzustellen. Ziel ist es dabei, in kurzen Vorträgen das eigene Gebiet vorzustellen und mit anderen in Kontakt zu treten. Die attraktiven Preise (Bücher, Forschungsaufenthalte, etc.) sind sicher auch ein schöner Anreiz, auch wenn vor allem die Freude am gemeinsamen Diskutieren mathematischer Fragestellungen aus allen Gebieten dieses Faches im Vordergrund stehen sollte.

Für Informationen zu Registrierung und Fristen siehe hier. Einreichung der Arbeiten (als pdf) bitte per email an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. für Bewerbungen aus Deutschland bzw. This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. für Bewerbungen aus Österreich. Studierende zahlen die reduzierte Gebühr von 110 Euro. Für Studierende, die die Gebühr von Ihrer Institution nicht erstattet bekommen, gibt es die Möglichkeit einer Erstattung durch die Deutsche Mathematikervereinigung DMV oder die Österreichische Mathematische Gesellschaft ÖMG, je nach Herkunftsland der/des Betreffenden. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte per email an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

Das vorläufige Programm sieht wie folgt aus; die Vorträge finden im HS 403 (grüner Hörsaal) statt:

Zeit Name Universität Thema
Mo, 15:30 Dominic Scheider Karlsruher Institut für Technologie Grundzustände der nichtlinearen Schrödingergleichung mit Deltapotentialen
Mo, 15:50 Andre Schenke Universität Bielefeld Weak Solutions to the Stochastic MHD Equations of most of the (visible) matter in the Universe
Mo, 16:10 Laura Terhaar TU Berlin / University of Cambridge Rekonstruktion von binären Messungen mit Wavelets
Mo, 16:30 Simone Jablonski Goethe Universität Frankfurt a. Main Normativer Vergleich der Schulabschlussprüfung (Mittlerer Schulabschluss) in Hessen und Bayern
Mo, 16:50 Daniel Scharler Universität Innsbruck Characterization of Lines in the Extended Kinematic Image Space
Mo, 17:10 Lilla Petroczki University of Innsbruck Hermite polynomials and Wiener chaos Expansion
Mo, 17:30 Markus Wageringel Universität Osnabrück The cancellation problem for algebraic tori
Di, 8:45 Peter Michael Kuleff TU Wien Goppa Codes: Konstruktion und Dekodierung
Di, 9:05 Christoph Hertrich TU Kaiserslautern A Parametric View on Robust Graph Problems
Di, 9:25 Steffen Plunder TU Kaiserslautern Symplectic Molecular Dynamics
Di, 10:00 Botond Lengyel TU Wien Fraktale - Selbstähnlichkeit und Dimension
Di, 10:20 Sebastian Kreinecker JKU Linz Generating integer polynomials using function composition
Di, 10:40 Tobias Jawecki TU Wien Bifurcationsanalysis und Numerische Pfadverfolgung für nichtlineare partielle Differentialgleichungen
Di, 11:00     Jurysitzung
Di, 12:00     Siegerehrung bei einem Empfang am Springer-Spektrum-Verlag